Patrick

Der "Shooting-Star am Zauberhimmel" und "Waldmeister der Magie"

Er ist kein üblicher Zauberer. Frack und Zylinder, die traditionellen Zeichen seiner Zunft, werden deshalb nach Betreten der Bühne gleich zur Seite gelegt. Was dann passiert, lässt sich am treffendsten unter dem Begriff "Magisches Kabarett" zusammenfassen: Erstklassige, klassische Zaubertricktechnik mit aktuellen, zeitkritischen Texten vermischt. Heraus kommen: Karikaturen, Demonstrationen, Manipulationen, Parodien und auch purer Ulk - alles verdeutlicht mit "nur 'n paar Tricks".

"Patricks 'paar Tricks' zerstören den Bluff, die Manipulation, der man täglich aufsitzt, nicht nur, weil man sich an sie schon längst gewöhnt hat, sondern weil man viel zu langsam auf sie reagiert ..."

"... So gewinnt zum Beispiel der Anfänger-Trick, Wasser in eine Zeitung zu gießen, ohne dass dieselbe nass wird, einen eigen Sinn, wenn Patrick dazu die Bildzeitung nimmt, oben klares Wasser hineingießt und unten Blut heraustrofen lässt ..."